Moabit

Volker Kutscher
Moabit

Volker Kutscher: Moabit

Der Schriftsteller Volker Kutscher und die Illustratorin Kat Menschik haben sich für ein gemeinsames Buchprojekt zusammengetan. Die Geschichte spielt im Berlin der 20er-Jahre, einer unfreundlichen, kalten und hektischen Millionenstadt. Wirtschaftliche Probleme und soziale Spannungen prägen sie. Es wird gelitten, gefeiert und geprasst. Mittendrin ist Charlotte, 20 Jahre alt.

Sie stammt aus kleinen Verhältnissen, hat aber das Abitur geschafft und will studieren. Sie ist die Tochter des Oberaufsehers der Haftanstalt Moabit, Christian Ritter. Charlotte und ihre Eltern wohnen in einer Beamtenwohnung direkt beim Gefängnis, wo der Berufsverbrecher Adolf Winkler, in der Szene bekannt als "Der Schränker", noch seine letzten Tage absitzt. Kurz vor der Haftentlassung wird ein Mordanschlag auf Winkler verübt, welcher das weitere Leben der drei Hauptfiguren entscheidend beeinflusst.

Für Satz und Layout des kleinen Büchleins ist die visuelle Co-Autorin Kat Menschik zuständig. Blauer Leineneinband, dickes Papier, dunkeloranger Farbschnitt, holzschnittartige Illustrationen und siebdruckartige Portraits der Protagonisten ergänzen die knappe, klare Sprache des Textes sehr passend.

Susanne Bühler

Galiani Berlin, 2017
88 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-86971-155-3

In den Warenkorb

CHF 25.50

Artbeat Graphic Design | Perron2 GmbH